Sie sind hier: IF-HOME > Integraler Newsletter > Newsletter Archiv > IN 2013 > IN #021 - September 2013
DeutschEnglishFrancais
20.10.2017 : 21:44 : +0200

IF Newsletter #21 September 2013

 
         
     IF Logo  
   

Liebe Freunde des Integralen Forums,

nach einer längeren Sendepause erhalten Sie heute unseren aktuellen Integrales Forum- Newsletter.
Dennis Wittrock, unser langjährige Herausgeber des NL, hat die Redaktion nun an Michael Habecker und Stefan Schoch übergeben. Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich bei Dennis für sein unermüdliches Engagement danken.
Dem Ziel, Neuigkeiten aus der integralen "Szene" bekanntzumachen bleiben wir verpflichtet.
Nach den zahlreichen positiven Rückmeldungen zu dem DIA- Newsletter haben nun auch das äussere Erscheinungsbild des IF-Newsletters dem DIA-Newsletter angeglichen.

Über Rückmeldungen zu Inhalt und Form des neuen Newsletters würden wir uns sehr freuen!

Die Herausgeber
Michael Habecker und Stefan Schoch

 

Neues von Ken Wilber / USA

  • In einer Vorabveröffentlichung aus seinem neuen Buch, dem zweiten Band der Kosmos-Trilogie, hat KW eine Zusammenfassung zum Thema "Integral Semiotics" (Integrale Semiotik) veröffentlicht. Eine Zusammenfassung dazu erscheint in einer nächsten Ausgabe des Online Journals.  
  • Sehr spannend verläuft die Diskussion zwischen dem Critical Realism und der integralen Theorie. Die Ausgabe von December 2012 des Journal of Integral Theory and Practice (JITP) widmet sich allein diesem Thema, mit Beiträgen u.a. von Roy Bhaskar, Sean Esbjörn-Hargens und Ken Wilber. Daran anschließend hat Wilber noch einen weiteren Kommentar zu dieser Diskussion veröffentlicht, in dem er besonders auf die Behandlung von Ontologie und Epistemologie (und deren Verhältnis zueinander) durch die integrale Theorie eingeht. Übersetzungen dazu finden sich in den Online Journal Ausgaben 40 und 43.
  • Biografie Projekt: Ken Wilber - in seinen eigenen Worten.
    • Unter der Überschrift Ken Wilber Life Footnotes ist mit einer Serie von Videoaufzeichnungen begonnen worden, in denen KW aus seinem Leben erzählt. Wer für dieses Projekt gespendet hat bekommt den Download der ersten Serie kostenlos (mit 23 Kapitel), alle anderen können ihn bestellen. Insgesamt sind 5 Serien geplant. 
      Zu Details siehe hier.
  • Die englische Regierung (das Umweltministerium) hat einen Bericht zum Thema gesellschaftlicher und industrieller Anpassung an die Klimaveränderung veröffentlicht. Dieser Bericht stammt von David Ballard und seinem Team, der auch schon im Journal of Integral Theory and Practice veröffentlicht hat, und stützt sich auf AQAL.
  • Die aktuelle Ausgabe des JITP (Juni 2013) widmet sich dem Thema Integral Business
  • Die diesjährige Integral Theory Conference (ITC) hat unter großer Beteiligung vom 18.7. - 21.7. in San Francisco stattgefunden. Mehr dazu gibt es demnächst voraussichtlich unter www.metaintegral.org. Ein Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin steht in der Ausgabe 26 der integralen perspektiven.
  • Weitere interessante Veröffentlichungen von Ken Wilber der letzten Zeit:

 

Integral in Europa

Integral Europe Conference 2014 in Budapest

Vom 15. - 18.5. 2014 ist die erste integrale europäische Integrale Konferenz geplant.  
Wäre es nicht schön, eine internationale integrale Konferenz von der Größe der ITC auch mal in Europa zu haben? Wem bisher die Flugkosten und der Aufwand in die USA zu reisen zu viel waren, der dürfte interessiert daran sein zu erfahren, dass Integral Europe (www.integraleurope.org) derzeit fleißig die erste europäische Integrale Konferenz vom 15-18. Mai 2014 in Budapest plant. Unter dem Arbeitstitel "Beyond Boundaries - The Emergence of Integral Consciousness and Culture in Europe" sollen in drei "Tracks", einem akademischen, einem generellen Präsentations-Track und einem erfahrungsorientierten Workshop-Track, mehrere Dutzend Angebote geschaffen werden.
 
Logistisch unterstützt wird das Team vor Ort vor allem von der Integralen Akademie in Budapest, repräsentiert durch Bence Gánti, sowie durch das Integrale Forum (Dennis Wittrock). Erwartet werden rund 500 Teilnehmer, sowie viele internationale Gäste aus aller Welt, aber insbesondere natürlich aus Europa. Den Veranstaltern ist es wichtig, dass vor allem europäische Stimmen Gehör bekommen, und dass die Vernetzung europäischer Integraler Initiativen befördert wird. Dr. Susanne Cook-Greuter mit ihren Schweizer Wurzeln wird als eine der Keynote-Speakerinnen auftreten und eine Brücke zu den USA schlagen.
 
In Kürze folgen ein offizieller Call-For-Papers und die Bitte um Beiträge in Form von Präsentationen und Workshops. Den akademischen Track betreut Jonathan Reams (Integral Leadership Review) mit Unterstützung seines Teams. Bereits jetzt können Vorschläge für Referenten und Themen über ein Online-Formular abgegeben werden. 
 
Für mehr Details hier klicken.

 

Integrales Forum

Zeitschrift integrale perspektiven

Ausgabe Nr. 25 Integrale Politik

Ausgabe Nr. Nr. 26 Spirituelle Entwicklung (erscheint im Oktober 2013)

Zeitschrift Online Journal "integral informiert"

Nr. 41 Ausgabe Mai / Juni 2013
Themen: Demenz, Schatten und Erleuchtung

Den Anfang dieser Ausgabe macht ein Beitrag einer Gastautorin über integrale Demenz. Danach folgen drei Wilber Originalbeiträge. Der erste Beitrag aus der Loft-Serie befasst sich mit unterschiedlichen Aussagen darüber, warum GEIST einerseits so offensichtlich und andererseits so unerkannt ist. Der zweite Beitrag aus der gleichen Serie unterstreiche die Bedeutung des Themas Schatten, und der dritte Beitrag setzt die Reihe der Transkriptionen aus den Gesprächen zum Buch Integrale Spiritualitt fort.

Nr. 42 Ausgabe Juli / August 2013
Themen: Gemeinwohl-Ökonomie, Musik und gewaltfreie Kommunikation

Die Gemeinwohl-Ökonomie Christian Felbers ist ein vielversprechender und erfolgreicher Vorschlag für ein humaneres und gerechteres Wirtschaften. Im ersten Beitrag wird dieser Ansatz vor dem Hintergrund der integralen Theorie besprochen. Der zweite Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema Musik und der Frage, ob und wie sich Musikstücke innerhalb der integralen Landkarte zuordnen lassen. Dazu gibt der Autor viele konkrete Hörbeispiele. Im dritten Beitrag reflektieren die Autorinnen die von Marshall B. Rosenberg ins Leben gerufene Praxis einer gewaltfreien Kommunikation (GfK) im Rahmen der unterschiedlichen Aspekte einer integralen Wirklichkeitsbetrachtung.

Den Beitrag zur Gemeinwohl-Ökonomie können Sie hier lesen.

Medien

Die Zeitschrift Connection setzt in ihren Ausgaben dieses Jahres einen Wilber-Schwerpunkt. (Siehe dazu auch die Rubrik "Aktuell" auf der Startseite des Integralen Forums).

Demnächst erschein das integral inspirierte Buch "Innen Leben" im Phänomen Verlag. Die Autoren sind Michael Habecker und Thomas Feichtinger.

DIA Die integrale Akedamie

Über die aktuellen Entwicklungen und Veranstaltungen (unter anderem ein Teleseminar mit dem Entwcklungs-Psychologen Otto Laske) informieren wir Sie in Kürze in einem gesonderten DIA-Newsletter.

Das aktuelle DIA- Programm finden Sie wie immer auf der DIA-Homepage

 

 

 
 
Nicht mehr interessiert? Newsletter abbestellen