Sie sind hier: IF-HOME > Konferenz > 2015 im Ruhrgebiet > ReferentInnen A - Z
DeutschEnglishFrancais
29.5.2017 : 11:29 : +0200
integrale_konferenz_2015_wir_mitten_im_leben

Referenten A - Z (nach Vornamen)

Nach oben

Adeline Gütschow

Bereichsleiterin für Transformation Enablement Central EMEA (Management of Change & Transformation Communication, Project & Program Management) bei Hewlett Packard

Lehrauftrag Masterseminar „Change Management“ an der Hochschule Mainz

Magister der Medienwissenschaft, Interkulturelle Wirtschaftskommunikation & Wirtschaft

Als zertifizierte interkulturelle Mediatorin, systemisch-integraler Life & Business Coach sowie OE-Expertin begleitet sie Menschen und Organisationen durch Veränderungen

Nach oben

Armin H. Klein

Trainer, Coach und Vortragsredner

Dipl. Sozialpädagoge/Sozialarbeiter, Berater für Psychoorganische Analyse,
European Certificate of Psychotherapy (ECP)

Arbeitsschwerpunkte: ARTgerechte MENSCHenhaltung für Männer, Frauen und Kinder

Pädagogik, Lernen und Entwicklung, Sucht/Raucher (BGF), Team- und Personalentwicklung

Seit 35 Jahren Spezialist für Männerarbeit in unterschiedlichsten Zusammenhängen. Von Kindergarten über junge Männerinitiation und Drogentherapie bis hin zu Firmenseminaren und Outdoor-Training, GF Männersache e.V.

Jg. 58, Exil-Bayer und Vater eines erwachsenen Sohnes

www.potential-mann.de

Nach oben

Barbara von Meibom, Prof. Dr.

Politik- und Kommunikationswissenschaftlerin (Univ.Prof'in); Psychosynthesetherapeutin und Leiterin von Communio-Institut für Führungskunst in Berlin (Weiterbildungen zum Spirituellen Coaching, Persönlichkeits- & Organisationsentwicklung, Autorin und Vortragende im In- und Ausland)

Als Leiterin von Communio stehe ich für das Anliegen, den kollektiv, sozial und individuell notwendigen Gebrauch von Macht mit der Intelligenz des Herzens zu verbinden.

Wo Macht und Herzintelligenz voneinander getrennt werden, ist dem Machtmißbrauch Tor und Tür geöffnet. Exzellenz, Nachhaltigkeit, soziale Wohlfahrt und die Qualität unserer Beziehungen hängen davon ab, ob es uns gelingt, Macht so einzubinden, dass sie dem Wohle des Einzelnen, des Unternehmens/der Organisation und des Ganzen dient.

Wo eine wertschätzende Führungskunst in diesem Sinne gelebt wird, werden lebensfördernde Synthesen und Synergien unterstützt.

In mir verbinden sich die Kompetenzen einer Univ.Prof'in mit Kenntnissen von systemischen und organisatorischen Prozessen, mit denen einer Frau, die seit Jahrzehnten Führungskräfte in Beratung und Coaching begleitet und Menschen im Spirituellen Coaching weiterbildet.

http://www.communio-fuehrungskunst.de

http://aussoehnen-mit-deutschland.de/

Nach oben

Beate Klutmann, Prof. Dr.

Diplom-Psychologin,
Weiterbildungsreferentin der Schering AG (1987 bis 1995)
freiberufliche Tätigkeit als Trainerin und Coach
Professorin an der HWR Berlin (Betriebspsychologie und Personalwirtschaft) seit 1996

Ausbildungen unter anderem
• Erlebnisaktivierende Methoden zur Bearbeitung individueller Praxisprobleme (IWL, Prof. Schulz von Thun, Dr. Thomann)
• 2 ½ jährige Ausbildung in Gruppendynamik (DAGG)
• Transforming Leadership (Harthill Consulting Ltd., England)
• Development Intensive for Professionals (Susanne Cook-Greuter, Columbia, MD)
• Integral Coaching® Certification Program (Integral Coaching Canada)

Einige Arbeitsschwerpunkte
• Moderation von Arbeitsbesprechungen
• Beratung von Führungskräften und Mitarbeitern
• Trainings, z.B. 25 tägige Seminarreihe „Führung und Persönlichkeit“
• Managemententwicklungs-Programme, Konzeption und Durchführung, Dauer 3-4 Jahre
• Coaching von Fach- und Führungskräften seit Anfang der 90er Jahre

Nach oben

Bence Gánti (MA)

integral orientierter Psychologe, ist ein international bekannter Lehrer der integralen Theorie und Schöpfer der Integral Flow Therapy.

Seine Rolle als führende Stimme und Verbreiter von Ken Wilbers Arbeit in Ungarn seit 1997 führte ihn 2006 zur Gründung der Integral Academy der ersten und führenden integralen Psychologie-Schule in Europa. Bence wurde eingeladen in Russland, Deutschland, Bulgarien und den USA zur lehren. Er ist Vorstandsmitglied von Integral Europe und internationaler Koordinator für das Integral Institute. Bence lehrte im Integral Theory Programm an der JFK Universität und tritt auf Integral Theory Konferenzen (ITC) auf. Bence verbringt seine Zeit zur Hälfte in Europa und den USA in der Bay Area. Als integraler Psychologe bietet er persönliches Mentoring für alle, die seine Führung für eine integrale Lebensreise wünschen.

Nach einer sechsjährigen Ausbildung in humanistischen und transpersonalen Gruppen, vier Jahren Psychodrama-Ausbildung, sieben Jahren in NLP-Hypnotherapie und zehn Jahren buddhistischer Sitzmeditation, durchlief Bence eine Scheidungskrise. Wie Shivas Feuer verbrannte diese Krise einige Schichten des kleinen Selbstes, was ihm ermöglicht in seiner Arbeit mehr denn je im Hier und Jetzt anzukommen. Er entwickelte die Integral Flow Therapy, die von dieser radikalen Präsenz aus arbeitet.

www.integralflowtherapy.com

Nach oben

Cristi Heisterkamp

Aus Buenos Aires, Argentinien. Studium der Musik und Eurythmie. Künstlerische Tätigkeit in beiden Bereichen. Seit 25 Jahren Arbeit in Kindergärten (Waldorf und andere), Tanzschulen und in der Grundschule (Erasmus Bildungshaus). Mutter von 3 schon erwachsenen Kindern.

Neben meiner Begeisterung für alles Tänzerisch-Musikalische ist das Interesse an der subtilen Wirklichkeit ein Motor meiner Biographie gewesen.

Als ich mit 18 Jahren die Waldorfpädagogik kennenlernte ging mir das Herz auf und ich folgte diesem Ruf mit einem Studium in Deutschland. Als Vollblut-Eurythmistin habe ich den Bezug zum subtilen Körper schulen dürfen, in der Vertiefung der Weltanschauungen Steiners und später der integralen Denkweise konnte ich mein philosophisches Verständnis der Wirklichkeit erweitern.

Aber mir fehlte etwas im Ausdruck: Wie konnte ich selber zum Quell einer neuen evolutionären Dimension werden? In der täglichen Praxis der Meditation und des Dialoges mit Gleichgesinnten bei „EnlightenNext“ lebe ich seit acht Jahren diesen Impuls.

Äußerlich gesehen unterrichte ich seit 30 Jahren Kinder in Musik und Eurythmie in verschiedenen Einrichtungen und in zwei Sprachen (Deutsch/Spanisch), war immer, mit unterschiedlicher Intensität künstlerisch tätig (Bühne, Kammerorchester, etc), und bin Mutter von drei jungen Erwachsenen.

Nach oben

Daniela Bomatter

ist eidg. Diplom-Wirtschaftsinformatikerin und hält einen MBA der Universität Liverpool. Sie ist Geschäftsführerin von EnergieSchweiz (www.energieschweiz.ch), einem Programm des Schweizer Bundes zur Förderung der erneuerbaren Energien und der Steigerung der Energieeffizienz. Bei EnlightenNext Deutschland arbeitet sie ehrenamtlich als operative Geschäftsführerin. Wichtig ist ihr vor allem ein neues Verständnis von Führung, das unter anderem von einer neuen Dialogkultur, wie sie in der Arbeit von EnlightenNext zentral ist, getragen wird.

Nach oben

Daniela Borschel

Daniela Borschel, Jahrgang 1967, ist seit 2003 freiberuflich als Beraterin, Coach und Trainerin für Unternehmen und Freiberufler tätig. Neben Integralem Coaching für Führungskräfte/Unternehmer, moderiert sie Workshops vorwiegend im Bereich Strategie/Internationales, trainiert im Themenfeld: Marketing/Vertrieb, Interkulturelle Kompetenz und Leadership.
Sie ist Mitglied im Integralen Forum e. V., bei SIETAR und engagiert sich im Marketing bei IF/DIA, für simpol und als Beirat des spirituellen zentrum im eckstein, Nürnberg.
Ihre Weiterbildungen sind: Zertifizierter Interkultureller Coach/Trainerin (interculture), DVNLP-Master-Practitioner, Kado-Lehrerin, Anleiterin für Achtsamkeitsmeditation, Integraler Business Practitioner und Practitioner für Coaching, in Ausbildung IOSA-Master.
Nach der Schule und Auslandsaufenthalten studierte sie Betriebswirtschaftslehre an der Universität des Saarlandes, Saarbrücken, und Internationales Management an der Ecole de Management, Lyon.
Vor ihrer Selbständigkeit arbeitete sie zehn Jahre in Management- und Führungsfunktionen: als Stabsstellenleiterin von Konzern-Auslandsbeteiligungen, Projektleiterin, Key-Account-Managerin, Leiterin Marketing in einem Medienkonzern, Ressortleiterin Marketing bei einem internationalen Mittelständler.

Nach oben

Dennis Wittrock

Jg.1978, MA, Studium der Philosophie, Anglistik, Kunstwissenschaft, selbständiger Trainer, MeetingDoctor Berater, Journalist, Blogger, Autor, zertifizierter Holacracy®-Agent und Practitioner, Gründer & Vorstandsmitglied Integral Europe, Co-Direktor Integral European Conference 2014, Operational Manager Ken Wilber Gratitude Fund, Ex- Vorstand und GF für IF/DIA (2008-2013)

www.integral-con-text.de

Nach oben

Dhyana Eva Reuter

Ausbildung zur Regisseurin, 15 Jahre intensive, künstlerische Arbeit, Inszenierungen an deutschen Stadt- und Staatstheatern; während dieser Zeit auch ausgedehnte Reisen nach Indien und USA. Meditationsretreats, Studium der klassischen Advaita Vedanta, Yoga, Sanskrit und den Upanishaden.
CEO X-Moves: unser Angebot umfasst Familienaufstellungen im Dienste des Erwachens, Ausbildungen in Famlienstellen, Seminare zu einer bewussten Beziehungsgestaltung, Satsangs und Retreats in Deutschland und Indien. Speakerin auf Telesummits, Referentin auf internationalen Tagungen und Veranstaltung von Tagungen.

Meine Liebe gilt einem erwachten und intelligenten Leben.

www.xmoves.de

Nach oben

Erika Schmitz

Dipl. Betriebswirtin, Präventologin, NLP-Trainerin, Yoga- und Fitness-Lehrtrainerin, Life & Health-Coach

Geb. 1972 in Köln, Mutter von drei Kindern, durch Yoga (insb. Aurobindo) inspirierte Zuwendung zum Integralen und seit "Integrale Vision" von Wilber bis heute begeisterte Vertiefung und Verinnerlichung.  Als Coach und Trainerin sehe ich meine Aufgabe einerseits darin, Menschen zu unterstützen, eine freie und liebevolle Beziehung zum Essen an sich und damit zu sich selbst zu entwickeln. Andererseits interessiert mich sehr, wie das Einnehmen einer integralen Perspektive auf das persönliche Essverhalten der Einstieg in eine integrale Lebenspraxis sein kann. Mir geht es dabei um Synthese, Integration und Balance sowie um Realisierbarkeit, Genuss und Lebendigkeit.

http://www.integrale-ernaehrung.de/

Nach oben

Frank Behrens

Ich bin jetzt 55 Jahre hier, habe mich über 20 Jahre als Ingenieur im In- und Ausland bewegt. Viele Fragen brachten mich um 2000 zur Integralen Theorie, was mein Leben, meine Sicht auf und aus Leben, tiefgreifend verändert. Seit etwa 5 Jahren frage ich mich, wie WIR es anstellen wollen, die Welt, UNS, das Leben hier, auf einen umfassenderen Kurs zu bringen. Mir wurde klar, das ich WIR nicht mehr bin als eine Idee. Wie nun aus WIR hier sein, empfinden, mich informieren lassen?
Wir Menschen werden solche in Beziehung, und das durch Kommunikation. Somit lerne ich meine Art zu kommunizier kennen und erweitere sie um transparente Kommunikation, den evolutionären Dialog, auch integrale Kommunikation.
Alles das hat nur Wert, wenn ich es unter allen Lebensbedingungen anwenden kann. Hier stehe ich jetzt.

Nach oben

Frederic Laloux

Frederic Laloux versucht, nicht immer mühelos, die vielen Projekte miteinander in Einklang zu bringen, für die er sich begeistert - aus der inneren Gewissheit heraus, dass er ein einfaches Leben führen sollte, viel Zeit mit seiner Familie verbringen, so oft wie möglich in der stillen Gegenwart von Bäumen.

Unter anderem berät Frederic Leiter von Unternehmen, die sich berufen fühlen, grundlegend neue Formen der Organisation zu erforschen. Seine Forschung im Feld der emergierenden Modelle von Organisationsformen wurde in seinem Buch "Reinventing Organizations" veröffentlicht, das von einigen der renommiertesten Gelehrten in der Entwicklungsforschung und dem Managment als "wegbereitend", "spektakulär", "weltverändernd" und "ein Quantensprung im Management Denken" bezeichnet wurde.

Ein früherer Teilhaber der McKinsey & Company, Laloux hält einen MBA von INSEAD, und einen Abschluss als Coach vom Newfield Network in Boulder, Colorado. Er ist weit gereist und spricht fünf Sprachen fließend. Frederic Laloux lebt in Brüssel, Belgien, wo er sich gesegnet fühlt, sein Leben mit seiner Frau Hélène, und ihren zwei Kindern zu verbringen.

www.reinventingorganizations.com

Nach oben

Gerd Metz

Psychologe, Senior Coach, Trainer, Psychotherapeut, Achtsamkeits-/MBSR-Lehrer und Ausbilder für MBSR- Lehrer. 1972/73 für 1 ½ Jahre in Indien, Thailand, Japan und Korea, sowie 1986 1 Jahr in USA zur Meditationspraxis. Aufbau und 5 Jahre Leitung einer Psychologischen Beratungsstelle, seit 1986 in freier Praxis. Trainiert Gruppen und deren Leiter in achtsamer Kommunikationskultur. Stellvertretender Vorsitzender der Gesellschaft für Bewusstseinswissenschaften und Bewusstseinskultur GBB

Nach oben

Hanna Hündorf

kam kurz nach dem Abitur auf der Suche nach einer alternativen Lebensgemeinschaft in das tibetisch-buddhistische Kloster und Seminarzentrum "Samye Ling" in Schottland, wo sie insgesamt 18 Jahre bleiben sollte. Hier hat sie den traditionellen Weg sehr konsequent gelebt und erforscht und so einen tiefen Einblick in dessen Möglichkeiten und Hindernisse erhalten. Nach einem traditionellen Dreijahresretreat war sie fünf Jahre im buddhistischen Zentrum in Hamburg als Lehrerin, Ansprechpartnerin und Übersetzerin (aus dem Englischen) für den tibetischen Lama tätig. Danach hatte sie die kostbare Gelegenheit, ihre Erfahrungen in einem zweites Dreijahresretreat zu vertiefen. Seit 2006 wohnt sie in Kiel, um sich um ihre alte Mutter zu kümmern. Zunächst arbetete sie als Pflegehilfskraft im Altenheim, dann in einem Bioladen, seit 2011 ist sie selbständig und gibt Kurse und Einzelberatungen. 1997 begann sie, die Bücher von Ken Wilber zu lesen und seit 2009 ist sie aktiv im Integralen Forum tätig, seit 2014 auch im Vorstand.

www.kiel.samye.org

Nach oben

Harald Kastner

Ing. Harald Kastner, Integraler Coach und Trainer mit Qualifizierungen als Unternehmensberater, Dipl. Erwachsenenbildner, Business Coach, Luftfahrtingenieur

Als Team führen wir (Harald Kastner und Ulrike Haiden) die Integrale Praxis | haiden + kastner GnbR seit 1999. Seit 2011 sind wir Teil des integralen Referentinnen- und Referentenkreises in Wien. Wir wirken als Integrale Coaches, um bewusste, kreative und sozial engagierte Persönlichkeiten beim Entwickeln und Verwirklichen ihrer sinn- & wertgesteuerten Projekte und Unternehmungen zu stärken!

http://www.integralepraxis.at/

Nach oben

Heidi Hörnlein

MA in Linguistik (Institut für Kommunikation TU Berlin), Rias Kammerchor, Gesangstudium in Berlin und Italien. Konzertsängerin, Gesangslehrerin und Stimmtherapeutin, NlP Practitioner, Gestalt Counselor, Beziehungscoach, Life coach, Retreat Host, Kulturelle Assoziation PARADISO INTEGRALE in Umbrien, Talkshow Host ("THE WISDOM FACTORY"- mit Integralen Themen  und "CONNECTIONS" zu persönlichem Wachstum, Beziehungen und Healing)

Nach oben

Heike Kuhlmann

Trainerin, Systemisch-Integraler Coach und Managementberaterin
Inhaberin Future-Excellence
14 Jahre Erfahrung als Trainerin, Coach und Beraterin
18 Jahre Managementerfahrung in Marketing und Vertrieb,
in leitender Position
NLP-Lehrtrainerin, DVNLP und Lehrcoach, DCV
Systemische Ausbildung für Coaching und Organisationsberatung am Milton-Erickson-Institut, Dr. G. Schmidt, Heidelberg, Weiterbildungen in Integrale Strukturaufstellungen und Integrales Handeln bei Rolf Lutterbeck, Gruppendynamik, Teamcoaching, systemisches Management

http://www.future-excellence.de/

Holger Fuchs

Seit ich 3 bin mache ich Feuer. Als Jugendlicher war ich Holz holen, während meine Kumpels am Feuer sassen und Bier tranken. Mit 29 habe ich für 4 Jahre auf Schloß Freudenberg als "Feuermeister" gewirkt und mich danach selbstständig gemacht. Bis heute ist das Feuer mein Lehrer und Heiler.

Rheinländer Jahrgang 1971, Abi, BWL Studium, Theaterarbeit, Physiotherapie, vier Jahre Hüter des Feuers auf Schloß Freudenberg - "Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens", 2005 Selbstständigkeit, Energiearbeit, Integrale Konzepte, Facilitator => auf diesem Weg als Freiberufler seit 10 Jahren involviert in die (re)volutionären Prozesse von Menschen, Teams und Organisationen. Dort bringe ich Welten zusammen. Verheiratet und Vater von zwei Töchtern (10J., 6J.).
www.holger-fuchs-consulting.com

Nach oben

iMove

ist ein überregionaler Salon speziell für das Zusammenkommen jüngerer Mitglieder der Integralen Gemeinschaft. Wir existieren seit 2003, mit wechselnden Teams. Aktiv sind wir im gesamten deutschsprachigen Raum und auch darüber hinaus.

Hauptsächlich machen wir Wochenendveranstaltungen, pflegen regionale Kreise, agieren auch als Think Tank und nehmen an anderen Veranstaltungen teil.

Nach oben

Ingrid Schneider

hat sich seit Anfang der 2000der als integrale Beraterin, Coach und Organisationsentwicklerin ausbilden lassen. Die Begegnung mit Spiral Dynamics und der integralen Theorie erwies sich dabei als ein Meilenstein für ihr berufliches Wirken und das Verstehen von Zusammenhängen. Ihre Kompetenzen bringt sie in die Arbeit des deutschsprachigen Center for Human Emergence ein und leitet mit Kollegen zusammen Ausbildungsgruppen zum Social Architect. Als Pioniere des Wandels ebnen diese Wege in eine Zukunft des 21. Jahrhunderts, sind in der Lage, mit komplexen Situationen umzugehen und können unter widersprüchlichen Bedingungen Lösungen fördern.
Als Theologin und Social Architect wirkt sie als solche in einem Pilotprojekt der Evangelischen Kirche im Rheinland und begleitet intensiv Gemeinden in Übergangsprozessen.

http://humanemergence.de

Nach oben

Joachim Galuska, Dr. med.

Dr. med. Joachim Galuska, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Master of Business Administration; Ärztlicher Direktor, Geschäftsführer und Gesellschafter der Heiligenfeld Kliniken in Bad Kissingen, Waldmünchen und Uffenheim; Gründer der Stiftung Bewusstseinswissenschaften und der Zeitschrift Bewusstseinswissenschaften; Herausgeber mehrerer Bücher zum Thema Psychotherapie, Wirtschaft und Bewusstsein, zuletzt "Resilienz - Kompetenz für die Zukunft" (zusammen mit K. Wellensiek).

www.heiligenfeld.de

Nach oben

Karin Kettling

Geboren 1964
Schulabschluss: Abitur
Theaterausbildung: freiraum-Theater, Bremen 1987-1989
Gesangsausbildung in Hannover und Paris
Meisterkurse (Sprache und Gesang), method-acting

4 Jahre Junges Theater Göttingen(1989-1993)
3 Jahre Staatstheater Hannover (1995-1997)
8 Jahre Theater Oberhausen (2003-2011)
diverse freie Theatergruppen, Comedy, Soloprogramme

Spirituelle Erforschung, seit 1997 unter Anleitung von Brigitte Arens, (Integrale Lebenspraxis), Pilgerwanderung, Meditation,  etc.

seit 2011 Stimmcoach und Sprecherzieherin

Mehr Infos: http://karin-kettling.webnode.com

Nach oben

Karin M. Lück

Karin M. Lück • BrückenbauerinImpuls- und Gastgeberin des Integralen Frankfurter Salons • Als Dipl.-Betriebsw. (FH) • Gesundheitsökonomin (EBS) • Heilpraktikerin Psychotherapie (HpG) verfügt sie über eine integrierende Vita entlang des Nukleus Kommunikation • Tätigkeiten in Konzernen KMUs • NGOs • Internationalen Großbanken und Airlines • nachhaltiger ökologischer Tourismus • Gesundheitswirtschaft • Integral-evolutionären Organisationen • im In/Ausland • verknüpft strukturelle Organisationsanforderungen mit den Menschen und deren Psyche mit dem Prozesshaften • erkannte die Wichtigkeit transparenter empathisch-zielgerichteter Kommunikation und sich entwickelndes klares Bewusstsein • Die Anschlussfähigkeit des Integralen mit zu initiieren ist ihr eine Herzensangelegenheit.

Sie lebt und arbeitet als Dialog-ProzessbegleiterinCoachinBeraterin in Frankfurt • ist angehende Doktorandin über Integrale Kommunikation, Bewusstsein und Weisheit.

Nach oben

Marcus v. Schmude

studierte Philosophie und Politikwissenschaften, wirkte dann einige Jahre als Journalist (u.a. bei der ZEIT).

Seine eigentliche Leidenschaft jedoch: eine forschende und experimentelle Daseinsform zu (er)finden, die den Menschen glücklich macht und seine schöpferischen Kräfte freisetzt.

In diesem Sinne leitete er eine Tanztheaterkompanie und stürzte sich in zwei Gemeinschafts-Gründungen. Die Vertiefung in humanistische und transpersonale Psychologie bescherte ihm ungeregelte Flow-Erfahrungen – sowie ernüchternde Einsichten in die „Schatten“ hierarchischer Helfer-Beziehungen. Seitdem glaubt er mehr an Improvisation und Ehrlichkeit als an Expertentum und vorgezeichnete Erlösungs-Wege.

Organisierte vier Festivals in der ZEGG-Gemeinschaft (zuletzt „Experiment Philosombrie“) und sieht sich dementsprechend jetzt als Che Guevara der internationalen Schattenarbeiter-Bewegung.

http://www.philosombrie.de

Nach oben

Margret Rasfeld

ist Bildungsinnovatorin und Schulleiterin der Evangelischen Schule Berlin Zentrum. Ihre Vision ist eine wertschätzende Lern- und Beziehungskultur, die zu Gemeinsinn und Ver-antwortung, Kreativität und Unternehmergeist inspiriert und befähigt. In Berlin entwickelt sie ein inter-national beachtetes Innovationsprogramm mit neuen Lernsettings. Im Fach „Verantwortung“ z.B. übernehmen alle Schüler Verantwortung im Gemeinwesen und spüren so, wie es ist gebraucht zu werden. Im Fach Herausforderung stoßen sie an ihre Grenzen und lernen, über sich hinaus zu wachsen. Margret Rasfeld ist eine der sechs Kernexperten im Zukunftsdialog der Bundeskanzlerin „Wie wir lernen wollen“, Preisträgerin des Vision Award, des Querdenker Award 2013 und Mitinitiatorin der Bewegung „Schule im Aufbruch“. Veröffentlichungen; EduAction, Murrmann und Schulen im Aufbruch – Eine Anstiftung, Kösel. Die Evangelische Schule Berlin ist mehrfach ausgezeichnet, zuletzt als ChangeMaker Schule von Ashoka.

Weitere Informationen unter
www.ev-schule-zentrum.de
www.schule-im-aufbruch.de
www.margretrasfeld.de

Nach oben

Marlene Potthoff

studierte Lehramt Biologie und Politikwissenschaften. Seit über 20 Jahren arbeitet sie in der Umweltbewegung. Neben dem Engagement für Klimaschutz und der Entwicklung von Umweltbewusstsein war ihr immer auch die Wahrnehmung und das tiefere Verstehen des spirituellen Impulses in ihr selbst von wichtiger Bedeutung. Durch ihre intensive Beschäftigung mit diesen beiden Impulsen, dem Bedürfnis nach gesellschaftlichen Engagement und der Wahrnehmung der Wichtigkeit der spirituellen Dimension, entdeckte sie die Bedeutung der evolutionären Bewusstseinsentwicklung in uns Menschen. In den Evolutionären Dialogen sieht sie eine ideale Verbindung dieser beiden Impulse für die Entwicklung einer neuen menschlichen Kultur.  Sie leitet ehrenamtlich den Bereich Bildung und Leadership bei EnlightenNext.

Nach oben

Martin Bruders

„Mich faszinieren die Momente, in denen das höchste Potenzial mit der einfachsten Menschlichkeit zusammenfließt und so eine neue Form der Intimität entsteht – Momente, die jede Person, jedes Team, jede Organisation wacher hinterlassen.“

Martin Bruders ist Trainer und Mitinitiator des `We Transform` Leadership Trainings des GCC Berlin und entwickelt dort das Accountability Field „Integral Global Responsibility“ mit.

Er tritt seit 25 Jahren sehr erfolgreich im Eventbereich für Unternehmen mit einem eigenen Unterhaltungsprogramm auf. Er ist zertifizierter Innovationscoach, Mediator und Mitbegründer des international agierenden Institut for Global Integral Competence (IfGIC).
Des Weiteren entwickelte er die Integral Roadshow, eine Infotainment Show rund um die Entwicklung des Bewusstseins.

Langjährige Meditations- und Kommunikationspraxis mit dem spirituellen Lehrer Thomas Hübl und zahlreiche Fortbildungen in schauspielerischen und körperzentrierten Techniken runden sein reichhaltiges Portfolio ab.

http://www.ifgic.org/

Nach oben

Matthias Jacobi

Internist, Diabetologe und Facharzt für Psychosomatik und Psychotherapie. Präventionsmediziner D.A.P.M. Ausbildungen in tiefenpsychologischer Psychotherapie, Hypnotherapie und Neurofeedback, CoreDynanik Trainer und Coach.

Matthias Jacobi arbeitet an zwei Tagen der Woche in einem großen Hamburger Versorgungszentrum für Diabetes und die übrige Zeit als freier Trainer und Coach in Unternehmen - besonders zu Themen um Führung und Gesundheit. Er ist Übersetzer des Buches "Power Mind Training" zur Arbeit mit Hirnwellen und Neurofeedback.

Nach oben

Nadja Rosmann, Dr.

Dr. Nadja Rosmann ist Kulturanthropologin mit dem Schwerpunkt Identitätsforschung und Trainerin für integrative Entspannungsverfahren. Im Zuge ihrer Arbeit als Journalistin, wissenschaftliche Projektmanagerin und systemisch-integrale Beraterin beschäftigt sie sich seit mehr als 15 Jahren mit den Themen „Identität in der Arbeitswelt“, Leadership, Meditation und Stressmanagement. Sie organisiert den Fachkongress „Meditation & Wissenschaft“ und realisiert für die gemeinnützige Stiftung für Philosophie Identity Foundation wissenschaftliche Studien, u.a. zum spirituellen Selbstverständnis und zur Identität der Deutschen sowie zur Entwicklung neuer Eliten. Als Redakteurin von „evolve – Magazin für Bewusstsein und Kultur“ schreibt sie Artikel über die gesellschaftliche Relevanz geistiger Entwicklung. Sie betreibt das Weblog think.work.different (www.zenpop.de/blog) und ist Ko-Autorin des Buches „Mit Achtsamkeit in Führung – Was Meditation für Unternehmen bringt“.

Nach oben

Nils Altner, Dr. phil.

forscht und unterrichtet zu Achtsamkeit, Gesundheit, betrieblicher Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung u.a. an der Uni Duisburg-Essen. Ausbildung zum Circling Facilitator bei Authentic Europe.

"Ich wurde an einem sonnigen, knackig kalten Sonntagnachmittag in der schönen Stadt Dresden geboren.
Vom ersten Tag an faszinieren mich die Resonanzen zwischen den Erscheinungen und ich habe große Freude an der Schönheit in Natur und Kultur. Als Teenager entdeckte ich Yoga, Meditation und Qigong als Wege der inneren Erkundung und Entwicklung meiner Resonanzfähigkeit.
Ich bin Vater von zwei Kindern und freue mich daran, wie sie begeistert die Welt erkunden.
Studien in Informationswissenschaft, Kunstgeschichte, Anglistik, Pädagogik, Bildungs- und Gesundheitswissenschaften in Berlin, London, Münster, Worcester und Essen sowie längere Aufenthalte in Schottland und in Nordamerika trugen zu meiner Bildung bei, die mir einen Doktorhut in Bildungswissenschaften zum Thema "Achtsame Pädagogik" eintrug. Ich habe über zehn Jahre lang mit Lehraufträgen an deutschen Hochschulen und an der Harvard University unterrichtet.
Zur Zeit forsche, unterrichte und publiziere ich mit Freude zu so schönen und wichtigen Themen wie Achtsamkeit, Prävention, (betrieblicher) Gesundheitsförderung, Mind-Body-Medizin, Tiefenökologie und Persönlichkeitsentwicklung am Stiftungslehrstuhl für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Uni Duisburg-Essen."

www.achtsamkeit.com

Nach oben

Raymond Fismer

Raymond Fismer wurde 1956 geboren, studierte Physik, war Mitbegründer eines ökologischen Bildungszentrums und baute naturnahe Wasseranlagen. Er ist Vater eines erwachsenen Sohnes und lebt in der Nähe von Bremen. Nach einer Trainer-Ausbildung am CoreDynamik-Institut bietet er zusammen mit seiner Frau Beratung und Seminare für Paare & Singles an und moderiert Workshops für Non-profit-Organisationen. Sein besonderes Interesse gilt der Erforschung der Entwicklungsstufen von Männlichkeit; er organisiert Vorträge, Workshops und Tagungen für Männer. Er ist Mitglied im Vorstand des Integralen Forums.

http://www.raymond-fismer.de/

Nach oben

Regina Hunschock

fühlt sich der Weisheit des weiblichen Mysteriums und dem integralen Frausein zutiefst verbunden und lenkt ihre Aufmerksamkeit dabei auf neue Muster und Prozesse von Partnerschaft und Führung in Organisationen. Mit der Intuition nach innen lauschen, die innere Führung, die ursprüngliche kindliche Freude - so wie wir mal gedacht waren - sind ihr dabei ein zentrales Anliegen.

Derzeit ist sie für die Stadt Lünen als Leiterin eines Soziokulturellen Zentrums tätig.

Kontakt: www.regina-hunschock.de

Regina Hunschock, 1961, souveräne Feministin seit 1978, Dipl. Pädagogin, Philosophin, Coach und systemisch-integrale Management-Beraterin in eigener Praxis. Arbeitet seit 25 Jahren mit Frauen, Männern, Gruppen und Teams in den Feldern Fundraising, Führung, Kultur-, Systemwandel und Lernende Organisation. Methoden und Facilitation wie systemische Aufstellungen, U-Prozess, Open Space, Word-Cafe und weitere gehören zu ihrem Handwerk

Nach oben

Remigius Wagner

sieht sich als Menschen mit Flausen im Kopf und schon als junger Erwachsener motiviert, ein Leben lang zu lernen und später auch, sich in Liebe zu entfalten.

Der integralen Philosophie und Lebenspraxis widmet er sich seit rund sieben Jahren und setzt sich für Projekte mit knappen Ressourcen ein, die es wert sind, stärker Wirklichkeit zu werden, wie z.B. integrale Lebenspraxis. Darin holt er auch Themen aus Schattenbereichen unserer Gesellschaft hervor, um ihnen mehr Platz und Kraft im Licht zu ermöglichen, z.B. Vergänglichkeit, Tod, Jenseits, Sexualität, alternative Beziehungsformen.

Daneben ist er als Trainer, Coach und Projektleiter berufstätig.

Nach oben

Rolf Lutterbeck

studierte Anfang der 70er-Jahre Informatik an der Universität Dortmund (Abschluss als Diplom-Informatiker). Als Projektleiter von vielen Entwicklungsprojekten und später als Leiter der Software-Entwicklung (in einem internationalen TK-Unternehmen) sammelte er Führungserfahrung. 1990 wechselte er in die Unternehmensberatung (zunächst IT- und Organisationsberatung).

Seit Anfang 1996 ist er selbständiger Berater, Coach und Trainer für Unternehmer, Geschäftsführer, Führungskräfte, selbständige Dienstleister und Privatpersonen. Seine ganzheitliche Vorgehensweise orientiert sich insbesondere an dem Integralen Ansatz von Ken Wilber und den Systemischen Prinzipien nach Prof. Varga von Kibéd.

Er ist Mit-Gründer und Dozent der DIA (Die Integrale Akademie), Mitglied im Integralen Forum, im infosyon (Internat. Forum für Systemaufstellungen in Organisationen und Arbeitskontexten) und er ist zertifizierter DVNLP-Lehrtrainer und DVNLP-Coach.


www.rolflutterbeck.de

Nach oben

Sandra Horn

Trainerin und Coach - Schwerpunkt Unternehmensentwicklung: Soft Skills
12 Jahre Erfahrung als selbständige Trainerin, Coach und Supervisorin
7 Jahre Erfahrung als Personalentwicklerin und Trainerin in Handelsunternehmen
Dipl. – Betriebswirtin (BA)
Supervisorin DGSv und NLP-Master DVNLP
Weiterbildungen: Integrale Strukturaufstellungen und Integrales Handeln bei Rolf Lutterbeck

http://horn-supervision.de/

Nach oben

Simon Sirch

Simon Sirch stolperte während seinen Forschungen zur Extremsport-Thematik über den Integralen Ansatz. In seiner beruflichen und privaten Arbeit befasst er sich mit den Anwendungen integraler Theorie und Praxis auf die Schnittstellen von Bildung, Sport und Wissenschaft. Im Herbst 2014 gründete er ein kleines Bildungsunternehmen mit der Mission, die Revolution des Outdoorsports mit der Evolution menschlichen Bewusstseins zu integrieren (www.postoutdoorsports.com). Weiterhin arbeitet er freiberuflich im Bildungs- und Sportbereich, vorwiegend mit handlungsorientierten und erlebnispädagogischen Methoden (www.simonsirch.de). Er lebt im Allgäu, ist promovierter Sozialwissenschaftler, Diplom-Sportwissenschaftler, Erlebnispädagoge und vor allem: bewegter Mensch.

Nach oben

Stefan Schoch

Stefan Schoch (Jg. 1959), studierter Lehrer, hat sich nach vielen Jahren erfolgreichen Wirkens im Management eines IT-Dienstleisters wieder seiner eigentlichen Leidenschaft – der direkten Arbeit mit Menschen – zugewandt. Auf der Basis der Ausbildung bei Integral Coaching® Canada zum Integral Master Coach™ nutzt er die hier entwickelten Kompetenzen einerseits in der Begleitung und Unterstützung von Einzelklienten bei der Entwicklung ihrer einzigartigen Potentiale zur Verwirklichung ihrer angestrebten Zukunft. Andererseits unterstützt er Organisationen bei der Einführung und Umsetzung ganzheitlicherer, integraler Organisations- und Führungsmodelle.

Nach oben

Steffen Karneth

ist seit über 15 Jahren als internationaler Berater tätig. Seine beruflichen Erfahrungen sammelte er sowohl in Grossunternehmen wie IBM und Cisco als auch in kleinen und mittelständischen Betrieben. Mehrere Jahre lebte und arbeitete Steffen im Ausland und war entscheidend für die Einführung von IP-basierten Kommunikationstechnologien verantwortlich. Er leitete komplexe Projekte mit grossen Teams von Beratern, Experten und Partnern in Europa und dem Nahen Osten.

Steffen liegt die Entwicklung von Bewusstseins- und Führungskompetenz in Organisationen und Betrieben am Herzen. Er versteht sich als Werte- und Wachstumsbeschleuniger für diejenigen Führungskräfte und ihre Teams, die in ihrer eigenen ständigen Weiterentwicklung den Garant für den Erfolg des Unternehmens sehen. Umbrüche, Krisen und Veränderung sind für ihn Potenziale für neue Möglichkeiten und menschliches Miteinander. Steffen engagiert sich ehrenamtlich im Vorstand einer gemeinnützigen Organisation, die sich weltweit für die Entwicklung von Bewusstsein und Kultur einsetzt.

www.growthriver.de

Nach oben

Susanne Leithoff

Dipl. Kff., Health-Managerin, Organisationsentwicklerin, systemisch-integraler Coach

Institut für gesunde Organisationsentwicklung in Wiesbaden
Schwerpunkt: Ganzheitliche Organisationsentwicklung

Seit 20 Jahren arbeitet sie als selbständige Beraterin zur gesunden Entfaltung von Mensch und Organisation rund um die Kernthemen organisationale Resilienz, Diversity und Innovation

Sie ist Lehrbeauftragte der Hochschule Hannover für Leadership & Change

www.gesundeoe.de

Nach oben

Susanya Manz

 gute Fragen zu entwickeln und Emergentes sicht- hör - fühlbar zu machen ist eine ihrer Kernfähigkeiten, wie ein Strom zwischen den Ufern und glücklich im Tanz und Lachen miteinander, am Küchenherd wie im freien Feld der Möglichkeiten.

Hat zwischen 2013 und 2014 fast 7 Monate die Welt bereist und das Thema Führen und sich führen lassen sowohl als Grenzerfahrung wie als kosmische Elternschaft erlebt, als neue Schichten von Vertrauen und sich anvertrauen. Über 120 Fragen aus der Reise bilden auch für Menschen, die sie begleitet, neuen Humus, um das Werden, das Emergieren aus tieferen Schichten zu unterstützen.

www.susanya.de

Nach oben

Sven Werchan, Dr. med.

geboren 1966 in Berlin, Vater eines Sohnes, Genussmensch

Studiumder Medizin und Sozialwissenschaft an HUB, Gestalttherapeut, Kommunikations- und Verhaltenstrainer, weitere Ausbildungen (schamanische Arbeit, Trancetechniken…), seit Mitte der neunziger Jahre Auseinandersetzung mit Wilber und anderen integralen Vordenkern, Mitglied IF, auf dem Weg einer integralen, evolutionären Spiritualität

Als Ernährungsmediziner weiß ich um die immense Bedeutung des Essens auf unser körperliches und geistiges Wohl. Außerdem esse ich selber gern und schätze das Essen, da es Leib und Seele zusammenhält. In meiner Arbeit als Therapeut lernte ich die Vielfalt der psychologischen und gewohnheitsmäßigen Einflüsse auf unser Essen kennen. Mit der Anwendung einer Integralen Perspektive auf das Thema Ernährung praktiziere und vermittle einennachhaltigen und zukunftsweisenden Weg der Heilung und Entwicklung unseres Umgangs mit dem Essen, ein achtsamer Weg der Bewusstwerdung, der immer weitergeht.  

http://www.integrale-ernaehrung.de/

Nach oben

Sylvia Smetana

verfügt über zwanzigjährige Berufserfahrung in Führungsrollen des Financial Management in europäischen und US amerikanischen Unternehmen. Durch ihre internationale Tätigkeit in den USA, Europa und Asien hat sie gelernt, Teams mit Menschen unterschiedlicher Kulturen in einer gemeinsamen Führungsausrichtung zusammenzubringen. Sie ist heute Change Leadership Expertin und hilft Führungskräften, die Bedingungen für nachhaltiges Wachstum sicherzustellen.

Seit mehr als 17 Jahren erforscht Mag. Smetana in ihrer Arbeit mit Kollegen und Kunden, wie Bewusstseinsentwicklung und Transformation Kreativität und Leistungsbereitschaft steigern. Ein besonderes Anliegen ist es ihr, Unternehmerinnen und Frauen in Führungspositionen zu fördern. Durch Vorträge und Seminare in den USA, Deutschland und Österreich hat sie Frauen inspiriert und ihnen Werkzeuge an die Hand gegeben, um gezielt am Erfolg zu arbeiten.

Mag. Smetana hat ihr Diplom in Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität in Wien abgeschlossen. Sie lebt in Frankfurt und ist als Unternehmensberaterin in Deutschland und Österreich tätig.

www.growthriver.de

Nach oben

Ulrike Haiden

Ulrike Haiden, Integrale Coach und Trainerin mit Qualifizierungen als Dipl. Lebensberaterin, Zert. Kreativitätstrainerin, Pädagogin, PR-Beraterin, Business Coach

Als Team führen wir (Harald Kastner und Ulrike Haiden) die Integrale Praxis | haiden + kastner GnbR seit 1999. Seit 2011 sind wir Teil des integralen Referentinnen- und Referentenkreises in Wien. Wir wirken als Integrale Coaches, um bewusste, kreative und sozial engagierte Persönlichkeiten beim Entwickeln und Verwirklichen ihrer sinn- & wertgesteuerten Projekte und Unternehmungen zu stärken!

http://www.integralepraxis.at/

Nach oben

Verena Neuenschwander

ist Shiatsu-Therapeutin und Osteopathin.

Meinen Beruf erfahre ich immer mehr als Berufung und mein Alltag mit seinen vielfältigen Herausforderungen, zum Beispiel auch in ungewöhnlichen Beziehungsformen, ist ein wichtiger Teil meiner Lebenspraxis, wo ich persönlich wachsen kann und mich immer mehr als Teil eines grösseren Ganzen erfahren und einbringen kann.

Ich führe seit 1986 Jahren eine eigene Praxis wo ich Menschen mit verschiedenen Methoden individuell in ihrem Prozess der Heilung begleite, wobei ein integraler Ansatz parallel zu meiner persönlichen Entwicklung immer mehr Gewicht erhält. Zu meinen Aus- und Weiterbildungen in Europa, USA und in Indien zählen neben dem erforderlichen Fachwissen auch Selbsterfahrungsgruppen und spirituelle Praxis.

Nach oben

Vinzenz Lüps

Friedens-Studium
Mein Studium: “Peace Studies and Conflict Transformation“, ein Lehrstuhl an der Universität-Innsbruck (UNESCO-Chair; Master). Im Rahmen dieses Studiums stehen Friedens-Philosophie, Psychologie, Politik und Erfahrungs-Seminare im Mittelpunkt um empathische Kommunikation, Selbstreflektion, Authentizität, Mediation, gewaltfreie Kommunikation, Selbstreflektion, Selbstbeherrschung in Konflikt-Situationen, Transkulturelle Zusammenarbeit, respektvoller Umgang mit verschiedenen spirituellen Sichtweisen und vieles mehr zu trainieren.
Themen meiner Master-Arbeit: Integrale Bewusstseinsentwicklung, transpersonale/integrale Psychologie und intersubjektive/transpersonale Räume (höhere Wir-Räume).

Ausbildung in heilsamer Einzelarbeit
Seit 2008 gehe ich einen Initiationsweg in der schamanischen Begleitung des Navajo-Medizinmannes Claude Doris (initiierter Medizinmann in der Tradition der Navajo; er lebt und arbeitet als Medizinmann/spiritueller Wegbegleiter in Frankreich). 2009-2011 kam eine Ausbildung für spirituelle Wegbegleitung und Heilarbeit bei Sirilya Dorothea von Gagen dazu (Heilerin, spirituelle Wegbegleiterin, lebt und arbeitet am Ammersee).

Außerdem ist meine Arbeit neben vielen anderen von Barbara Marx Hubbard, Ken Wilber, Rudolf Steiner und Martin Buber inspiriert. Meine große Passion und Arbeit ist das erforschen von subtilen Wir-Räumen und das vertiefen in spiritueller Evolution.

Kurzbiographie
Geb. 1981 in München
Aufgewachsen in Utting am Ammersee
1991-1998 Freie Waldorfschule Landsberg
1998-2000 Hochalpines Institut Ftan, (Gymnasium/Schweizer Matura)
2000 Jugendvizeweltmeister Snowboard/Halfpipe
Profi-Snowboarder dt. Nationalteam
2003 Europameister Snowboard (Halfpipe)
2006 9. Platz Olympische Spiele Turin (Halfpipe)
2006 Politikwissenschaften und Philosophie Universität Augsburg.
2007 Studie in Ostdeutschland zum Thema Rechtsradikalismus und Gesellschaftsentwicklung, literarische Umsetzung.
Teilnehmer an den österr. Filmfestspielen in Graz mit eigener Kurzfilmproduktion (Buch/Regie).

Sommer 2007 Plötzliches spirituelles Erwachen / radikaler Lebenswandel.
2008 Begegnung mit Medizinmann Dordis Claude und der Heilerin Dorothee von Gagern.
Selbststudium der Integralen Theorie, Anthroposophie und “Peace Studies“ an der Universität Innsbruck.
Seit 2012 Seminar-Arbeit und Leitung von Impulsee Festival am Ammersee.

www.art-of-dialogue.net

Nach oben

Walter Urbanek

  • 1949 im Nachkriegs-Wien; katholische Einflüsse, bald zu aufgeklärtem naturwissenschaftlichem Weltbild wechselnd;
  • 68er bewegt; Antiautoritäre Fraktion, Wohngemeinschafts- und Hausgemeinschaftsbewegung
  • 1974 Morgenlandfahrt auf dem Hippie-trail nach Indien; Himalaya und Ganges wirken sich aus…
  • Veränderte Bewusstseinszustände nach John Lilly;
  • Meditation und flow mit Michael Barnett, Gestalt und Schatten mit Paul Rebillot;
  • Betreiber Samadhitank www.samadhitank.or.at , Bademeister, Lebensberater
  • Beruflich zumeist selbständiger Stadtplaner;
  • seit 1996 wohnend und arbeitend im Wohn- Arbeits- und Kulturprojekt „Sargfabrik“ in Wien www.sargfabrik.at
  • Begeisterter Wilber-Leser seit 1982, kritischer Wilber-Leser seit 2000
  • Thema: Integrale Philosophie und wissenschaftliche Redlichkeit