Sie sind hier: IF-HOME > Anwendungen > Pädagogik / Bildung > Charakterbildung – Jack Crittenden
DeutschEnglishFrancais
20.10.2017 : 23:41 : +0200

Charakterbildung – Jack Crittenden (Auszug)

von Sonja Student und Michael Habecker

Schwerpunktthema: Integrale Bildung

 

Fast jeder, der im deutschsprachigen Raum groß geworden ist, kennt den Film Die Feuerzangenbowle, in dem der junge erfolgreiche Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer (gespielt von Heinz Rühmann) als Schüler verkleidet noch mal in die „Penne“ geht, und es den alten Paukern dort so richtig zeigt. Einer diese alten Pauker bescheinigt ihm dann auch prompt die fehlende „sittliche Reife“, was den „Pennäler“ Pfeiffer nur zu noch mehr Streichen motiviert. Der altertümlich anmutende Begriff einer „sittlichen Reife“ ist heute nicht mehr in Gebrauch, wir sprechen von Charakterentwicklung oder Selbstentwicklung. Doch wie auch immer man das Ganze nennt, es geht dabei um die entscheidenden Entwicklungslinien im oberen linken Quadranten, die Subjektivität eines Menschen, sein Ich-Erleben, seinen Charakter und seine Werte, als eine der zentralsten Bildungsaufgaben. Was früher „Reifeprüfung“ hieß, heißt heute „Abitur“ – was wird da eigentlich vermittelt und am Ende geprüft, und worauf kommt es im Leben wirklich an, ein Leben auf das einen die Schule ja vorbereiten soll („wir lernen nicht für die Schule, sondern in der Schule fürs Leben“)?

Zum Weiterlesen bitte einloggen