Sie sind hier: IF-HOME > Anwendungen > Gesellschaft > Die Zukunft des Integralen
DeutschEnglishFrancais
24.6.2017 : 15:59 : +0200

Die Zukunft des Integralen

(aus: Integral Life, The future of integral)

Frage: Was ist der nächste Schritt des Integralen, wo geht es lang? 

KW: Ich denke, dass Bedeutendste, was sich ereignen kann, ist, dass sich die Anzahl derjenigen, die sich auf integralen Entwicklungsstufen befinden, zunimmt und auf 10% der Gesamtbevölkerung anwächst. Heute haben wir vielleicht 3, 4 oder 5 % der Bevölkerung beim second tier. Auf der Stufe davor, bei den „kulturell Kreativen“, finden wir vielleicht 23 oder 24% , die sich dort schon seit etwa 30 Jahren aufhalten. Ein Drittel von ihnen könnte sich, schon morgen, zum Integralen bewegen, zum second tier.

Wenn etwa 10% der Bevölkerung beim leading edge ist, an der Spitze der Entwicklung, dann ist ein Wendepunkt erreicht für die gesamte Kultur. Auch wenn sich nur 10% auf dieser Ebene befinden, wird die gesamte Kultur mehr und mehr von dieser Ebene aus bestimmt. Vor etwa 300 Jahren befanden sich etwa 10% der Bevölkerung bei Orange, dem formal operationalen Denken. Wir hatten die französische und die amerikanische Revolution, es entstanden repräsentative Demokratien, die Sklaverei wurde abgeschafft, der Feminismus begann – dies waren tiefgreifende Ereignisse, weil ein Wendepunkt erreicht war. Orange Werte erfassten die gesamte Kultur, auch wenn 90% der Menschen sich nicht bis zu Orange entwickelt hatten. In den späten sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts kam die nächste Hauptebene des Bewusstseins zum Vorschein, der grüne Pluralismus, die kulturell Kreativen, und auch hier, nachdem lediglich 10% der Bevölkerung diese Ebene erreicht hatten, entstanden die Bürgerrechtsbewegungen, die Blütezeit der feministischen Bewegung, das immer Stärkerwerden der Umweltbewegung – all das ereignete sich, und obwohl nur 10% der Bevölkerung sich auf dieser Ebene befanden, veränderte es die gesamte Kultur.

Wir erwarten das auch für die erste der integralen Entwicklungsstufen. Wenn wir dort die 10% Marke erreichen, werden wir einen kulturellen Wandel erleben, wie er sich in der Menschheitsgeschichte noch nicht ereignet hat. In der Vergangenheit waren alle großen Bewusstseinssprünge der Menschheit Wendepunkte von einer Ebene des first tier zur nächsten. Doch jetzt sprechen wir, beim Integralen, von einer Bewegung vom first zum second tier. Das hat es noch nicht gegeben, das ist ein wirklich tiefgreifender Bewusstseinswandel. Auch wenn nur 10% der Bevölkerung diese integrale Stufe erreichen, wird die gesamte Kultur davon weltweit erfasst. Es wird auch höchste Zeit dafür, denn wir sehen uns auch, zum ersten Mal in der Menschheitsgeschichte, globalen Problemen und Katastrophen gegenüber, verursacht durch die globalen Auswirkungen menschlichen Handelns ohne ein globales Bewusstsein. Es ist wirklich allerhöchste Zeit und fünf nach Zwölf, die globalen Katastrophen kommen im Hinblick auf unser mangelndes globales Bewusstsein ein paar Jahrzehnte zu früh. Wir hinken mit globalen Lösungen für diese Probleme hinterher. Es ist ein Pferderennen zwischen globalen Katastrophen und einem globalen Erwachen. Das ist das, was ich mir am meisten wünsche, dass 10% der Bevölkerung eine integrale Bewusstseinsebene erreichen. Natürlich freue ich mich, wenn das auch am Integralen Institut erkennbar wird, auf Integral Life und in allen anderen Organisationen, die sich integralen Werten und Zielen verpflichtet fühlen. Doch zurzeit sind wir alle noch nicht wirklich „draußen“ damit und werden auch noch nicht verstanden. In der Bevölkerung heute verstehen die Menschen, wenn von „traditionellen Werten“ gesprochen wird, und sie zeigen dabei vielleicht auf sich selbst und sagen, „ja, ich habe traditionelle Werte“, und auch der Begriff „moderne Werte“ wird verstanden, und auch hier werden sich Menschen mit identifizieren können, und es gibt postmoderne Werte, und hier werden vielleicht 23% der Bevölkerung sagen, „ja, ich vertrete postmoderne Werte“. Doch wenn man von integralen Werten spricht, stößt man auf Unverständnis. „Integral ... was bedeutet das ... ist das ein neuer Kommunismus?“ Nein, es ist kein neuer Kommunismus, es ist die nächste große Entwicklungsstufe der Evolution. Wir sehen integrale Führungspersönlichkeiten wie Bill Clinton, Al Gore und andere, sie wenden integrale Konzepte vor dem Hintergrund integraler Werte an, doch wir sind von 10% der Bevölkerung dabei noch ein gutes Stück entfernt, und es gibt auch noch keine sich selbst so identifizierende Sub-Population, wo die Menschen ein Verständnis darüber haben, was das bedeutet. „Ah, du vertrittst eine integrale Sichtweise, ich verstehe, was das ist ...“ Das wäre wichtig, damit Menschen zueinander finden können. Das „Wunder eines Wir“ kann dann leichter den Sprung zum second tier schaffen und muss nicht beim first tier bleiben. So großartig die Errungenschaften des first tier auch sind, wir kommen damit nicht mehr weiter. Seine Begrenzungen übertreffen das, was es geschaffen hat, und wir erwarten und erhoffen die Emergenz des second tier, um die Katastrophen abwenden zu können. Mit diesem Gebet, wenn man so will, lege ich mich jede Nacht zur Ruhe.   


Quelle: Online Journal 27