Sie sind hier: IF-HOME > Grundlagen des Integralen > Kurz Gefasst  > Ethik (1)
DeutschEnglishFrancais
27.5.2017 : 10:02 : +0200

Ethik- ein intersubjektiver Yoga (1)

Zum angeblich schlechten Ruf, den die Ethik hat, haben vor allem die unteren Stufen der moralischen Entwicklung beigetragen, welche mit Ethik im Allgemeinen identifiziert wurden: "Trinke nicht, rauche nicht, keinen Sex, usw." All das hat nur sehr wenig mit Ethik zu tun - alles das kann man durchaus tun. Jedoch bedeutet Ethik sehr wohl den Grad der Bewusstheit und dem Grad von Respekt, den man im Umgang mit anderen anwendet - in welcher Verhaltenssituation auch immer.
Wir werden das noch später erläutern ?

Ethik ist der Behälter, in dem dein erleuchteter Geist zu dir kommt. Solang man keine stabile Struktur hat, um dies - im relativen Bereich - zu halten, wirst man nur kurz erkennen und es wird einem wieder entgleiten, immer wieder. Wir können also über Ethik als eine dualistische Handlung sprechen, welche das Erkennen des Nichtdualen wahrscheinlicher macht. Und wenn das geschieht, dann kann es gehalten werden, so dass einem dieser allgegenwärtige Zustand nicht mehr entgleitet.

Ethische oder moralische Betrachtungen zwingen dich dazu, die Perspektive von anderen einzunehmen und jedes Mal, wenn du die Perspektive eines anderen Menschen einnimmst, öffnet dich das für die Transformation. Das ist etwas Grundlegendes - Ethik führt dich aus deiner gegenwärtigen Wahrnehmung heraus, und unterstützt Transformation. Ethisches Handeln hilft bei der Bewusstseinstransformation, und das ist sehr wichtig, Transformation hin zur nächst höheren Stufe - innerhalb der Traums [Lachen]. Das sind alles relative Dinge, aber, glaubt mir - etwas wirklich Gutes. (good stuff)?

Ethik glättet die Welt der Objekte und vermindert ihre Probleme - man muss sich ihnen nicht mehr ständig zuwenden, und dadurch wird es wahrscheinlicher, dass man den allgegenwärtigen Zustand des ICH BIN als den eigentlichen Zustand erkennt. Wenn dies geschieht, dann muss das immer noch im Bereich der Manifestation ausgedrückt werden, und ethisches Handeln ist die höchste Form dieses Ausdrucks im manifesten Bereich. 

 

11/2004 -mf-