Sie sind hier: IF-HOME > Grundlagen des Integralen > Kurz Gefasst  > New Age
DeutschEnglishFrancais
14.12.2017 : 14:14 : +0100

New Age

(aus: Halbzeit der Evolution, Goldmann 1990, S. 370)

Die ?New-Age? Bewegung ist meines Erachtens eine seltsame Mischung einer Handvoll wahrhaft transpersonaler Seelen mit Massen von präpersonalen Süchtigen. Das kündigte sich schon in der ?Beat-Generation? der sechziger Jahr an, als eine beachtliche Zahl sonst hochintellektueller Leute, die nicht in der Lage waren, innerhalb einer eindeutig von Stress geplagten und ziellos dahintreibenden Kultur rationale und ichhafte Verantwortung zu übernehmen, damit begann, typhonische, narzisstische und regressive Befreiung von der Ego-Ebene zu befürworten, während sie intellektuell behaupteten, trans-ichhaften Zen spontaner Freiheit zu verwirklichen.

Als die kulturelle Malaise sich immer weiter ausbreitete, begannen andere Leute diese Beatnik-Haltung zu übernehmen, wandten sich narzisstisch sich selbst zu, verdammten die Kultur als solche, predigten marxistische Dogmen (Religion ist nicht immer ?Opium des Volkes?, wie Marx dachte, doch trifft es zu, daß ?Marxismus Opium für die Intellektuellen? wurde, wie ein französischer Kritiker es formulierte) und zogen sich auf im allgemeinen prä-ichhafte Stellungen zurück.

Selbst wenn alles das nicht zuträfe, würde die Menschheit als Ganzes durchaus nicht vor einer tiefgreifenden kollektiven Rückkehr zum GEIST oder einem neuen Zeitalter stehen. Dennoch reden die Enthusiasten des ?Neuen Zeitalters? so, als würde nun innerhalb eines Jahrzehnts das Höchste Bewußtsein, der wahre GEIST über uns kommen. Doch wir haben schreckliche fünfzehn Milliarden Jahre gebraucht, und zwar nur für die erste Hälfte der Rückkehr, und ich bezweifle, dass die zweite Hälfte bis morgen Nachmittag zu bewältigen sein wird.

02/2004 -mf/mh-