Titel:        NEWS-ARCHIV
Untertitel:
Author:    


NEWS-ARCHIV

Die Versöhnung von Aufklärung und Spiritualität

Artikel aus dem OpenMind Journal von Sonja Student

In meiner Arbeit für Demokratie und Menschenrechte / Kinderrechte begegne ich immer wieder wunderbaren Menschen, die einen engagierten „Spirit“ verkörpern, ohne einen Begriff für die eigene Tiefe zu haben, aus der sie ihre Kraft schöpfen. Sie folgen in ihrem Denken, Fühlen und Handeln einer Menschlichkeit, die die Grenzen des eigenen Ichs transzendiert und sich der Welt als Ganzem verantwortlich fühlt. Und sie bringen mehr Wahres, Schönes und Gutes in die Welt.

Selbst würden sie sich jedoch nicht als „spirituell“ bezeichnen, und der Grund dafür liegt meines Erachtens darin, dass wir gesellschaftlich keinen Begriff und keine anerkannte Praxis einer aufgeklärten und zeitgemäßen Spiritualität haben.  weiterlesen im OMJ

Stellungnahme des Integralen Forums zur Zusammenarbeit mit Marc Gafni

Januar 2012

Nachdem neuerliche Vorwürfe gegenüber dem spirituellen Lehrer Marc Gafni im Herbst 2011 geäußert wurden, hatte sich Ken Wilber eine dreimonatige Bedenkzeit genommen, um dazu Stellung zu nehmen. Diese Stellungnahme liegt nun (Ende Dezember 2011) vor (Link). Darin erklärt Ken Wilber seine weitere Unterstützung und Zusammenarbeit mit Marc Gafni und dem von ihm gegründeten und geleiteten Center for World Spirituality (CWS). Gleichzeitig hat Ken Wilber darauf hingewiesen, dass es sich dabei um seine persönliche Entscheidung handelt und sich jeder und jede eine eigene verantwortliche Position zu dieser Frage erarbeiten soll. Das haben alle Vorstandsmitglieder des Integralen Forums getan, inklusive der Arbeitsgruppe Integrale Spiritualität.

Nach intensivem Austausch, auch mit Mitgliedern des IF, Partnern, Freunden und auch Kritikern von Marc Gafni sind wir zu einer anderen Entscheidung als Ken Wilber gekommen. Sowohl das IF als Organisation als auch die einzelnen Vorstandsmitglieder werden sich bis auf weiteres nicht am CWS beteiligen, und das IF wird auch nicht mit Marc Gafni als spirituellem Lehrer zusammenarbeiten.

weiterlesen

Neu auf Integrales Leben im Januar

Integral Roadshow bei Ken

"Something like this is fantastic!" Ken Wilber machte aus seiner Begeisterung keinen Hehl, als Thomas Hübl mit seinem Assistenten Axel Perinchery auf deren 2. USA-Tour auf einen Sprung in Denver vorbeischauten und dem integralen Vordenker Video-Material zeigten. "Das Projekt entwickelt sich", so Axel, "jede Show is ein wenig anders, denn wir alle wachsen mit ihr." Die Integral-Roadshow ist eine erfrischend andere, lockere und lebendige Mischung von Information und Entertainment rund um die Entwicklung menschlichen Bewusstseins. Ein erfolgreich umgesetztes integrales Projekt, das während des Timeless Wisdom Trainings von Thomas Hübl entstand. Der 2. Mann und Initiator, Martin Bruders, ist ein langjähriger Profi aus dem Comedian-Business. Im 2. Bühnenjahr bereits diversifiziert die Roadshow ihr Programm mit Workshops, die ihre Feuertaufe bereits vor der wissenschaftlichen und finanzpolitischen Welt bestanden. Auf der IF-Tagung werden sie am Samstag, 16.6. wiederholt das Abendprogramm bestreiten.

Mehr Infos unter: www.integral-roadshow.de und auf der AIS Projekt-Seite


Integraler Spenden

Weihnachtszeit – Spendenzeit. Viele Menschen erinnern sich in der Weihnachtszeit daran, dass es Ihnen eigentlich doch ziemlich gut geht und sie in Fülle leben dürfen, andere Menschen dagegen nicht so begünstigt sind. Aus diesem Impuls erwächst oft der spontane Wunsch etwas an die Welt zurück zu geben, verbunden mit einer echten Freude am Spenden.

Doch wohin mit diesem Impuls? Konkret: wohin mit dem Geld? So mancher integral interessierte Mensch stellt sich die Frage, wie sein Geben den größtmöglichen Effekt erzielt und dadurch die größtmögliche Tiefe für die größtmögliche Spanne verwirklicht.

Bevor man zu dieser Frage erwacht ist, ist Spenden vergleichsweise einfach: Man gibt Geld für „Brot für die Welt“, an Greenpeace, an UNICEF, Ärzte ohne Grenzen, oder ähnliche karitative Projekte, die sehr direkt und offensichtlich die Not in der Welt lindern. Die Auswahl seriöser Empfänger mit wertvoller Arbeit in der Welt ist groß und die Unterstützung dieser Projekte ist nach wie vor überaus sinnvoll.

Aber, und das ist eine Eigenschaft integralen Bewusstseins, irgendwann ist man nicht mehr zufrieden damit, mit seiner Spende lediglich ein weiteres Loch zu stopfen, das in der Zukunft absehbar wieder aufreißen wird. Man möchte nicht nur akute Symptome bekämpfen,  sondern die Ursachen der Probleme nachhaltig beseitigen helfen, die u.a. zu Hunger, sozialer Ungleichheit, Krieg und Umweltverschmutzung führen.

weiterlesen

Online Journal "integral informiert" Nr. 32

Die Agape-Dimension von Entwicklung, Schattendynamiken, Methodenpluralismus und ein Erlebnisbericht aus Spanien

November/ Dezember 2011

Die Ausgabe 32 des Online Journals beginnt mit einem Erlebnisbericht von Dennis Wittrock von einer integralen Konferenz in Spanien. (Siehe auch hier).

Danach folgt die Übersetzung eines Audio Beitrages von Ken Wilber, in der er auf die Bedeutung der Agape-Dimension von Entwicklung hinweist. Entwicklung geht danach nicht nur immer weiter transzendierend nach oben, als ein Eros, der zu immer mehr Komplexität und Gesamtheit drängt, sondern Entwicklung hat auch eine absteigende, umfassende und integrierende Funktion, wo bei jeder neuen Entwicklungsstufe eine heilende Wirkung auf alle bisherigen Entwicklungsstufen ausgeübt wird.

In einem weiteren Beitrag setzen wir die Zusammenfassung der Advanced Integral Serie fort, mit dem Schwerpunkt Perspektiven und Methoden der linksseitigen Quadranten.

Schließlich setzen wir im letzten Beitrag dieser Ausgabe die Transkriptionsserie der Telefondialoge zum Buch Integrale Spiritualität weiter fort, mit einem Beitrag zum Thema „Schatten“.

Online Journal "integral informiertAbonnement

Neu auf Integrales Leben im Dezember

18.12. - "Meditations(-er)forschung – Warum Meditation doch mehr ist als 'Rumsitzen und Nichts-Tun'" (Wissenschaft)

18.12. - "Der GEIST eines bewussten Business" (Wirtschaft)

03.11. - "Politik und Demokratie" (Politik)

03.11. - "Wie kritisieren? Die Rolle des Ungläubigen Thomas"

(Ken Wilber in der Diskussion)

03.11. - "Boomeritis und Boomeritis Buddhismus" (Gesellschaft)

Hinweis: Sofern Sie nicht als User von Integrales Leben eingeloggt sind, sind nur die Links zu den jeweiligen Themen-Sektionen aktiv, wo Sie einen Anriss des neuen Beitrags lesen können. Die direkten Links zu den Beiträgen werden aktiv, sobald Sie eingeloggt sind.

Integraler Newsletter Nr. 15, Dezember 2011

Mittlerweile ist der Integrale Newsletter Nr. 15 erschienen, nachlesbar in unserem Newsletter-Archiv.

>>hier kostenlos für den Integralen Newsletter anmelden

Online Journal Nr. 31

Themenschwerpunkte: "Phasen, Zyklen und Strukturstufen"

In der aktuellen Ausgabe des OJ beschäftigen wir uns mit zwei Schwerpunktthemen. Zuerst rücken wir ein Thema in den Vordergrund, das bisher in der integralen Literatur und Praxis kaum Berücksichtigung fand, und zwar das Thema der Phasen und Zyklen (im Unterschied zu einer strukturellen Entwicklung). Danach folgen drei übersetzte Audiotexte von Ken Wilber, zu den Themen "Zustände", "Mikrogenese" und einer "vollkommenen Praxis".

Online Journal "integral informiertAbonnement

SIS - Schule für Integrale Spiritualität

Neues Programm an der Villa Unspunnen (CH) in Kooperation mit dem Integralen Forum, beginnend ab Oktober 2012.

Die Schule für Integrale Spiritualität hat das Ziel, Menschen die Möglichkeit zu bieten, aus der non-dualen Perspektive, aus der Verankerung in der Stille, die Dimensionen von Sein und Werden zu erkennen, zu verstehen und zu integrieren, um in Weisheit, Liebe und Integrität im persönlichen als auch weltgemeinschaftlichen Leben zum Wohle aller Wesen beizutragen. 

  • Leitung: Annette Kaiser, Michael Habecker, Sonja Student
  • Körperarbeit (Yoga): Anna Trökes
  • mit zahlreichen Gastreferenten

Weitere Informationen finden Sie hier.

Artikel: Ethisches Wirtschaften mit der Gemeinwohl-Bilanz

Anbei möchten wir auf einen interessanten Artikel aus der TAZ vom 06.10.2011 hinweisen, in dem die Gemeinwohlökonomie vorgestellt wird, wie sie Christian Felber aus Österreich vorschlägt. Hier wird nach verschiedenen Faktoren beurteilt, wie sehr ein Unternehmen dem Gemeinwohl dient.

Bilanz für Nachhaltigkeit statt Rendite

Wie sehr dient ein Unternehmen der Allgemeinheit? Neun Unternehmen aus Bayern wollen das jetzt in einer "Gemeinwohlbilanz" ermitteln.

http://taz.de/Ethisches-Wirtschaften-/!79393/

Neu auf Integrales Leben

6.11. - "Bericht: Die Seele und das einzigartige Selbst" (Religion & Spiritualität)

6.11. - "Integral Research" (Wissenschaft)

6.11. - "Akademische und integrale Forschung" (Wissenschaft)

Hinweis: Sofern Sie nicht als User von Integrales Leben eingeloggt sind, sind nur die Links zu den jeweiligen Themen-Sektionen aktiv, wo Sie einen Anriss des neuen Beitrags lesen können. Die direkten Links zu den Beiträgen werden aktiv, sobald Sie eingeloggt sind.

Vorstand ernennt neuen Leiter des Salonleiterkreises

Ulrike Vogel und Stefan Schoch

Nach langjähriger Arbeit verabschiedet sich der Vorstand von Ulrike Vogel in der Rolle der Salonkoordination. Der Vorstand bedankt sich sehr herzlich im Namen des gesamten Vereins. Ulrike Vogel bleibt dem Verein erhalten, allerdings in einer weniger aktiven Rolle. 

Mit sofortiger Wirkung beruft der Vorstand den Essener Salonleiter Stefan Schoch als "Lead Link" zur Führung des Kreises der Salonleitungen. Stefan Schoch ist ausgebildeter Lehrer und blickt auf eine über 20jährige Berufserfahrung mit zumeist leitenden Tätigkeiten in der IT-Branche zurück. Er ist seit vielen Jahren auf dem spirituellen Weg. Der Kontakt zu dem Integralen Ansatz von Ken Wilber hat ihn dann bewogen, sich Ende 2010 mit seinen ‚Integrale Impulsen‘ als Seminaranbieter und Integraler Coach selbständig zu machen. Weitere Details zu seiner Person und seinen Aktivitäten auf seiner Webseite.

Eine Erklärung des Integralen Forums zu Marc Gafni

Das Integrale Forum hat seit seiner Gründung neben dem Bemühen um die Entwicklung einer eigenständigen deutschsprachigen integralen Perspektive immer auch den Kontakt zu der amerikanischen integralen Szene um Ken Wilber gesucht. Im Laufe der Jahre hat sich dabei eine Reihe fruchtbarer Kontakte und eine Zusammenarbeit ergeben, u. a. auch zu Marc Gafni, der zusammen mit einer anderen Lehrerin, Diane Hamilton, auf der IF-Tagung 2010 in Berlin einen Beitrag einbrachte und auch auf der diesjährigen IF-Tagung in Nürnberg ein Hauptreferent war.

Einige Jahre vor dieser Zusammenarbeit gab es Hinweise auf ethisches Fehlverhalten von Marc ... Lesen Sie hier den gesamten Beitrag

iMove - Die jungen Integralen treffen sich in Berlin

iMove

iMove ist ein Container für junge Menschen zwischen ca 18 und 35 Jahren mit einem Integralen Interessenshorizont. Das bedeutet vor allem ein Interesse, welches grundlegend offen gegenüber ALLEM ist, sei es Wissenschaft, Kunst, soziales Engagement, daran sich aufzumachen, für alles was war und für alles was werden kann und will. Interesse an Theorie UND Praxis, an der Verbindung von allem und an einem offenen Raum für kreative Entfaltung jenseits von allem. Freie Individuen genauso wie engagierte Aktivisten jeglicher Coleur. Integralisten, Evolutionäre, Inner Science/Sharing Freunde, Neue Anthroposophen, progressive Linke, Grüne, Experimentelle und immer weiter. mehr Infos über iMove

Nächstes Treffen: 30.09.-03.10. (FR-MO) in Berlin

Auf Selbstkostenbasis, d.h. wir teilen am Ende die angefallen Kosten.

NEU: Offene Abende am 30.9. (FR) und 1.10. (SA) für alle, die keine Zeit für das ganze Wochenende haben oder nur mal reinschauen wollen (alte iMovies sind auch zu allen anderen Sessions herzlich willkommen). Um Anmeldung wird gebeten. Weitere Infos zum Treffen hier.

Neue Beiträge auf Integrales Leben

Foto: Oliver Stein

In unserem Content-Portal "Integrales Leben" sind zahlreiche neue Artikel erschienen.

In der rechten Seitenleiste unserer Startseite finden Sie nun unter "Was ist neu auf IL?" eine aktuelle Auflistung der Neuerungen, gegliedert nach Monaten. Klicken Sie einfach auf die schwarzen Reiter mit den Monatsbezeichnungen, um mehr zu erfahren.

Aktuell empfehlen wir ein Ken Wilber-Classic: "Pointing Out Instructions", zu finden in der ILP-Sektion von Integrales Leben. Aber Vorsicht: "Der Finger, der auf den Mond zeigt, ist nicht der Mond..."

Fachsymposium: Kritischer Realismus & Integrale Theorie

Sean Hargens

Vom 15.-18. September 2011 wird es an der JFK University in Pleasant Hill bei San Francisco eine Begegnung ausgewählter Vertreter zweier metatheoretischer Strömungen geben, um die Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen dem sogenannten Critical Realism und der Integralen Theorie zu erkunden. Auch der Wilber-Kritiker und Meta-Theoretiker Mark Edwards wird mit von der Partie sein. Die Idee der Zusammenarbeit entstand in Folge der Begegnung von Sean Esbjörn Hargens (Integrale Theorie, JFKU) und Roy Bhaskar (Critical Realism) im letzten Jahr auf dem Symposium „Research Across Boundaries“ in Luxemburg. Ergebnis des elitären Zusammentreffens soll neben einem vertieften Verständnis der beiden Richtungen eine gemeinsame Publikation sein.

mehr über das Symposium

Artikel: "Hat das Christentum eine Zukunft?"

Die Autoren von "Gott 9.0" waren im Juni 2011 zu Gast auf unser Tagung in Nürnberg. Auf der Seite des "Open Mind Journal" findet sich nun ein empfehlenswerter Artikel von Tilmann Haberer, in welchem er einen integral informierten Blick auf das Christentum wirft.

„Ich bin spirituell, aber nicht religiös“ – diesen Unterschied machen viele. Sie bezeichnen sich als spirituell und meinen damit vielleicht, dass sie eine mehr oder weniger intensive Praxis haben, also etwa Yoga, Vipassana, Zen üben. Oder das Tarot legen. Vielleicht meinen sie auch, dass die Existenz von etwas Höherem für sie selbstverständlich ist. Aber mit dem Gott, von dem die Religionen sprechen, hat dieses Höhere nichts zu tun. Denn die etablierten Religionen – das heißt in unseren Breiten vor allem das Christentum, aber auch Islam und Judentum – haben das Vertrauen verspielt, das ihnen jahrhundertelang wie selbstverständlich entgegengebracht wurde. Das hat natürlich seine Gründe. Einer der wichtigsten ist wohl, dass die Kirchen in ihrer Geschichte oft eine sehr unrühmliche Rolle gespielt haben. Kreuzzüge, Hexenverbrennungen, Verfolgung von Ketzern und Andersdenkenden, Religionskriege, die Eroberung Mittel– und Südamerikas mit Feuer und Schwert… die Liste ist schier endlos, so endlos wie die Ströme von Blut und Tränen, die die Kirchen im Lauf der Jahrhunderte verursacht haben. Und die Liste setzt sich fort bin in unsere Tage – die Missbrauchsskandale schreien zum Himmel. Zum anderen erleben viele Menschen die Kirche als langweilig und irrelevant. Wer sich nach spiritueller Erfahrung sehnt, sucht an allen möglichen Orten – aber ziemlich sicher nicht in der Kirche.

 weiterlesen auf der Seite des Open Mind Journals...

Projekt Integrale Spiritualität

Im Frühjahr 2010 gründeten Sonja Student, Helmut Dörmann und Michael Habecker ein Projektteam zum Thema „Integrale Spiritualität“ mit dem Ziel der Förderung einer erkenntnisbasierten Spiritualität in unserer Zeit.

Aus diesem Gründungsimpuls heraus wurden bereits in Zusammenarbeit mit anderen eine Reihe von Initiativen gestartet:

  1. Die Idee einer „Schule einer integralen Spiritualität“ zusammen mit spirituellen Lehrern und anderen interessierten. (Siehe dazu die Kernaussagen und das Papier „Spirituelle Wissenschaft und wissenschaftsbasierte Spiritualität“.)
  2. Die Mitwirkung an einem „Positionspapier“ des Integralen Forums und die Begleitung der sich daran anschließenden Diskussion mit spirituellen LehrerInnen.
  3. Die Buchveröffentlichung Wissen, Weisheit, Wirklichkeit von Michael Habecker und Sonja Student beim Kamphausen Verlag. In diesem Buch geht es um eine allgemeine, auf der Arbeit von Ken Wilber gründende erkenntnisbasierte Wissens- und Seinsgrundlage, die auch das Thema Spiritualität umfasst.

Seite des Projekts "Integrale Spiritualität" unter "Integrale Initiativen"(IF)

Integraler Newsletter Nr. 13, Juli 2011

Mittlerweile ist der Integrale Newsletter Nr. 13 erschienen, nachlesbar in unserem Newsletter-Archiv.

>>hier kostenlos für den Integralen Newsletter anmelden

Call for Papers: „Wirtschaftspsychologie“

Die Zeitschrift „Wirtschaftspsychologie“ mit mehreren tausend Abonnenten aus Hochschule und Personalentscheidern veröffentlicht in ihrer Ausgabe 3/2012 ein Sonderheft mit dem Titel „Integrale Führung – Wertebasierung, Entwicklungsorientierung und Systemintegration“. Herausgeber dieser Ausgabe werden sein Dr. Marc G. Lucas und Prof. Dr. L. Fischer. Interessierte Autoren werden dazu aufgerufen Beiträge in deutscher oder englischer Sprache mit praktischer und/oder theoretischer Ausrichtung bis zum
1.Februar 2012 einzureichen.

Weitere Informationen über den Bewerbungsprozess als PDF

Zeitschrift Wirtschaftspsychologie

„Grow Up, Wake Up, Clean Up, Show Up!“

Fotos: Sri Vishva

Rückblick zur Tagung des Integralen Forums 2011 in Nürnberg

Dennis Wittrock

Welche Antworten hat integrales Bewusstsein auf die drängenden Fragen unserer Zeit? Wer mit dieser Frage zur Jahrestagung des Integralen Forums mit dem Titel „Integral Handeln – Lösungen für eine komplexe Welt“  von 17.-19. Juni nach Nürnberg gekommen war, der fand sich nicht nur in bester Gesellschaft, sondern erhielt mit Sicherheit auch einige überzeugende Antworten auf seine Fragen. So erlebten die rund 200 Teilnehmer, die ins katholische Caritas Pirckheimer Haus in der Nürnberger Altstadt gekommen waren, ein straffes und abwechslungsreiches Programm mit Stars und Newcomern der integralen Szene, einem Live-Interview mit dem integralen Philosophen Ken Wilber, diversen Show-Acts, Möglichkeiten zum Austausch im Open Space, eine Party und diverse Angebote zur Integralen Lebenspraxis.

Bericht weiterlesen...

Ein kurzer Video-Trailer steht online und die komplette Tagungsdokumentation ist auf DVD erhältlich über AV RECORD.
Achtung Sonderaktion: Geben Sie im Feld Bemerkung "Sonderaktion IFT" ein, um die DVDs bis Ende Juli zum Sonderpreis von 12€ statt 21€  zu erhalten.

 

Grußwort von Ken Wilber zur IF Tagung 2011

Ken Wilber


Hallo an alle meine integralen Freunde in Deutschland.

Die diesjährige Tagung verspricht ein wirklich tiefgehendes Treffen zu werden und ich ermuntere so viele wie möglich daran teilzunehmen. Das Thema könnte kaum wichtiger sein: "Integral Handeln - Lösungen für eine komplexe Welt". Das Integrale hat sich zunehmend von der Schaffung einer Theorie - von der wir der Ansicht sind, dass wir sie ziemlich gut vervollständigt haben - zu einem Integralen Rahmen bewegt, den man nutzen kann für praktische und realistische Anwendungen in der tatsächlichen menschlichen Welt. Dieser Schritt ist ganz entscheidend wichtig, wenn der integrale Ansatz seinen wichtige Wirkung auf die tatsächliche Welt und auf reale Probleme in der realen Welt haben soll. Alle diese Probleme sind jetzt global oder planetarisch, und deshalb fordern sie einen globalen, planetaren oder integralen Ansatz um sie zu lösen. Also schließt euch den anderen auf der diesjährigen Tagung an, um eure Ideen zu teilen und sich ihre anzuhören. Es verspricht auf vielerlei Weise erhellend ("enlightening") zu werden. Ich freue mich auf mein Live-Gespräch. Bis dahin schicke ich euch allen viel Liebe und Licht.

Mit besten Wünschen,

Ken Wilber

Informationen und Anmeldung zur Jahrestagung

Michael Habecker zu Gast bei Radio EnlightenNext

M.H. & T.S.

Am Donnerstag, den 9. Juni um 20 Uhr, können Sie Michael Habecker im Gespräch mit Dr. Tom Steininger hören. Die Sendung in der Reihe „Radio EnlightenNext“ wird als Webcast via Internet übertragen, zudem besteht die Möglichkeit, sich per Telefon einzuwählen und am Gespräch teilzunehmen.

Die neue Aufklärung – und Ken Wilbers Beitrag dazu

Es gibt ein neues Buch, Michael Habecker und Sonja Student, zwei wichtige Vertreter von Ken Wilbers Integraler Theorie, haben es geschrieben: Wissen, Weisheit, Wirklichkeit – Perspektiven einer neuen Aufklärung. Eigentlich ist ihr Buchtitel ja schon Programm. Gerüstet mit einer ausgefeilten Landkarte machen sich beide Autoren auf den Weg und fragen: Können wissenschaftliches Wissen und mystische Weisheit uns zu neuen gemeinsamen Wegen führen in der wir „immer mehr Wirklichkeit“ entdecken?

Wir haben Michael Habecker gebeten, im Radio EnlighenNext mit uns über die neue Aufklärung zu sprechen. Und keine Angst vor „Quadranten, Ebenen, Perspektiven und kosmischen Adressen“, beiden Autoren ist ein Buch gelungen, das uns als Menschen erreicht.

Den Link bzw. die Telefoneinwahl und weitere Informationen finden Sie unter www.enlightennext.de/radio. Auf dieser Website gibt es auch ein umfangreiches Archiv der über 100 bisherigen Sendungen zum Nachhören und Herunterladen.

Integrale Politik - Gründungsakt der IP Schweiz

Mit "Politik aus der Intelligenz des Herzens" haben die Schweizer Eidgenossen künftig eine weitere Option auf dem Wahlzettel. Am 7. Mai wurde die politische Bewegung und Partei "Integrale Politik Schweiz" in Bern gegründet. Die 550 Mitglieder der seit fünf Jahren bestehenden Vorgängerorganisation "Verein Integrale Politik" wechselten in die neu gegründetet Partei, die sich nach eigener Aussage gegenüber anderen politischen Kräften weniger als Konkurrenz, denn als "Bereicherung" versteht.

Die Co-Präsidenten der Partei sind Gary Zemp und Monique Centeno. Spirituelle Werte und Bewusstseinserweiterung sind ein zentraler Pfeiler integraler Politik, wie Gary Zemp in seiner Gründungsansprache formulierte:

"Der politische Erfolg Integraler Politik hängt vom wachsenden Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger ab, dass weder das machtpolitische Hin-und-Her der Parteien, ncoh das von der Wirtschaft geforderte ungebremste Wachstum des Konsums zukunftsfähige Strategien sind. Sicherheit, Zufriedenheit und Lebensfülle können nicht mit materiellen Gütern gekauft werden. Diese Bedürfnisse können nur befriedigt werden, indem der Mensch zu seiner eigenen individuellen Kraftquelle findet und aus dieser heraus sein Leben gestaltet. Wir nennen das die intuitiv spirituelle Dimension leben. Menschen, die so ihr Bewusstsein weiten, machen die Erfahrung, dass ihre Konkurrenzhaltung durch eine Lebenshaltung der Kooperation und liebevollen Achtsamkeit ersetzt wird."

www.integrale-politik.ch

Relaunch der IF Webseite

Lange wurde im Hintergrund gewerkelt und getüftelt und nun ist es endlich so weit: 

Die Homepage des Integralen Forums erstrahlt in neuem Glanz!

Neben dem klaren und freundlichen Design ist vor allem die Navigation der Webseite komplett überarbeitet und übersichtlicher gestaltet worden. Durch die deutliche Einteilung des Seitenkopfes in die Bereiche Integrales Forum, Integrales Leben, Die Integrale Akademie und European Integral Academy wird nun gleich zu Beginn unser Angebot und die Einteilung unserer Organisation klar kommuniziert. 

Neu hinzugekommen ist das Content-Portal Integrales Leben, auf dem Sie eine beeindruckende Sammlung deutschsprachiger integraler Inhalte der vergangenen Jahre finden, aufgegliedert in die Bereiche Grundlagen, Aufbauwissen, Anwendungen und Ken Wilber. Den kompletten Zugang zu allen Inhalten dieses Angebots können Sie  - zusammen mit dem Online-Journal "integral informiert", das zuvor bei der Integralen Bibliothek angesiedelt war - nun beim Integralen Forum abonnieren als "Abo IL/ OJ". IF Premium-Mitglieder haben selbstverständlich ebenfalls Zugriff darauf. Vom integralen Einsteiger bis zum Profi, vom Theoretiker zum Praktiker - hier ist garantiert für alle etwas Spannendes dabei. 

Ebenfalls neu hinzugekommen als eigene Sektion auf der Webseite ist das Angebot von DIA - Die Integrale Akademie, welche zuvor eine eigene Internet-Repräsentanz hatte. Hier ist nun eine Navigation des Programms anhand von Themenbereichen hinzugekommen.

Unsere European Integral Academy- Stiftung, die zuvor nicht auf Anhieb zu finden war, erhält nun einen ihr gebührenden, prominenteren Platz im Kopf unserer Webseite. Spannende integrale Projekte können so nun besser ihre Förderer finden. Seien Sie mit dabei!

Wir freuen uns über diesen weiteren Meilenstein unserer Arbeit, bedanken uns bei allen daran Beteiligten, sowie unseren MitgliederInnen und FörderInnen und wünschen Ihnen viel Freude beim Erkunden und Entdecken!

- im Namen des IF Vorstands und des IF Webmasters

Integrale Spiritualität und spirituelle LehrerInnen

Ausgelöst durch die Diskussionen um (angeblichen oder tatsächlichen) Missbrauch von spirituellen Lehrern gegenüber ihren Schülern, von denen auch Lehrer betroffen sind, mit denen das Integrale Forum in Kontakt und Austausch steht, hat der Vorstand des IF ein Positionspapier erstellt und Stellung bezogen.

Lesen Sie das IF Positionspapier und die Antworten der spirituellen Lehrer darauf, darunter Terry Patten, Andrew Cohen, Annette Kaiser, Helmut Dörman, Richard Stiegler, Thomas Hübl und Marc Gafni...zu den Texten - mit kostenloser Download-Option des Online Journals Nr. 28.

Buch-Neuerscheinung:

Wir freuen uns über das erste Werk, das aus einer Co-Produktion von IF Mitgliedern entstanden ist. In ihrem Buch  „Wissen, Weisheit, Wirklichkeit. Perspektiven einer aufgeklärten Spiritualität“ (Kamphausen) gehen Michael Habecker und Sonja Student (beide Integrales Forum) der Frage nach, wie eine „aufgeklärte“ Aufklärung und eine aufgeklärte Spiritualität, Erwachsen-Werden und Erwachen sich zu unserem vollen Mensch-Sein ergänzen. Bereichert wird das Buch durch die Grafiken des IF Webmasters und Designers Uwe Schramm. Das Lektorat erfolgte durch i*p Produktionsleiterin Dr. Nadja Rosmann

"Ein wichtiges und brandaktuelles Buch über aufgeklärte Spiritualität, das ich mit ganzem Herzen aufs Wärmste empfehle. Ein absolutes Muss!" 

- Ken Wilber

Pressemitteilung (PDF)



X Fenster schliessen